2010 / 1
     
 
Max Bürgi vor seinem
Fotogeschäft. Undatierte Aufnahme, um 1940.

In der diesjährigen Sonderausstellung zeigen wir Bilder aus dem schier unerschöpflichen Archiv des Vitznauer Fotografen Max Bürgi (1914-1983). Als Dorffotograf dokumentierte er seine Heimat während 50 Jahren als Bildchronist.
Neben eindrucksvollen Landschaftsaufnahmen bannte er das gesellschaftliche Leben in Vereinen, bei Feiern und Veranstaltungen, beim Sport und im Tourismus auf Negativfilme und Glasplatten. Hunderte, ja Tausende von Einheimischen und Gästen wurden von ihm portraitiert und als «fliegender Reporter» hielt er auch Unglücksfälle mit seiner Kamera bildlich fest. Ob als Baby, Schülerin oder Erstkommunionskind, ob als Rekrut, frisch getrautes Ehepaar oder gestandener Geschäftsmann, ob als Grosi oder alter Greis – stets versuchte Max Bürgi seine Kundschaft «ins rechte Licht» zu setzen.



<< zurück zur Übersicht
Foto: Heidi Duss-Bürgi, Vitznau,©