2011 / 1
     
 
Die Landschaft der Halbinsel lädt zum Träumen ein.


Im Schlosshotel weilte 1921
Kaiser Karl. I. von Österreich im Exil.

Hertenstein – wo Kaiser, Könige und Künstler träumten

Die Halbinsel Hertenstein gehört zu den reizvollsten Landschaften am Vierwaldstättersee. Seit Jahrhunderten verleitet die Schönheit dieses Ortes Besucher und Bewohner zum Träumen. Während die Edlen von Hertenstein und Kaiser Karl I. von Österreich hier politische Pläne schmiedeten, verliebten sich König Ludwig II. von Bayern und Königin Viktoria von England in diesen wunderschönen Ort. Die Musiker Sergei Rachmaninoff und Edwin Fischer liessen sich von der idyllischen Umgebung inspirieren und zahlreiche Gäste der beiden Hotels genossen Ruhe und Entspannung an den Ufern des Sees. Nach dem II. Weltkrieg wurde hier das Hertensteiner Programm – ein Plädoyer für die Bildung einer europäischen Föderation – verabschiedet und noch heute spüren Besucher des Bildungshauses Stella Matutina die besondere Atmosphäre dieses Ortes. Lassen auch Sie sich zum Träumen verführen!

 





<< zurück zur Übersicht
Foto: Heidi Duss-Bürgi, Vitznau,©